Ölgemälde und andere Techniken


Ein wundervolles großes Ölgemälde „Moorgraben mit Birken“ des am 7.4.1858 in Leipzig geborenen Kunstmalers Franz Oskar Bernhard Schreyer an. Schreyer studierte von 1874 - 1882 an der Kunstakademie Leipzig, anschließend an der Kunstakademie Dresden bei Friedrich Preller.Er starb 1936 in Dresden. Der Maler ist im Künstlerlexikon Dressler verzeichnet( ( S.915) Zahlreiche Gemälde von ihm hängen in mehreren Museen, unter anderem in Leipzig,Altenburg Zwickau a.d. Saale, im Stadtmuseum Bautzen und in der Kunsthütte Chemnitz.

Dieses Gemälde ist mit Rahmen 147,5 cm x 99 cm groß. Das Bildmaß beträgt 125 cm x 77,5 cm. Es ist signiert und in Ölfarben auf Leinwand gemalt.Gemälde und Rahmen sind in einem sehr guten Zustand. Eine Abholung ist möglich. Eine Anlieferung bis 50 Kilometer Entfernung gegen Kostenerstattung ebenfalls. Ein Transport darüber hinaus ist mit einer Kunstspedition möglich. Der Transport kann auf Wunsch von hier aus organisiert werden.


Gerhard Bakenhus, signierte Lithografie, sehr selten, 61 cm x 41 cm



Ölgemälde von Karl Julius Rose,1828-1911 in München, Kunstakademie Düsseldorf.( siehe Wikipedia) Arbeiten von ihm werden bis 8600 Euro gehandelt.

Unbekannter Maler, Öl auf Holzplatte, unsigniert.


Ammerländer Bauernhaus, Aquarell, monogrammiert, 50 cm x 40 cm mit Passepartout


Ölgemälde, Öl auf Karton, von Wladimir Antonowitsch Belanowitsch. Die Arbeiten sind ungerahmt und alle ca 14 cm x 24 cm groß. Stückpreis 109 Euro

Wladimir Antonowitsch Belanowitsch wurde am 3.2.1924 in Saratow geboren. Nach der Schulzeit studierte er an der Saratower Kunsthochschule und schloss das Studium 1948 ab. Von 1949 bis 1995 unterrichtete er als Lehrer an der Kunsthochschule in Saratow. Er starb dort am 17.4.1995.Belanowitsch gehörte dem Saratower Künstlerverband an, er zählt zur Zeit 200 Mitglieder. Belonowitsch war mit einigen anderen Künstlern für die Region dern Mittleren Wolga sehr bedeutsam. Dem Saratower Radischtschew Kunstmuseum fehlen in deren Sammlung lediglich Werke von Belanowitsch.




Carl Gustav Wegener (* um 1812 vermutlich in Havelberg, Prignitz; † 18. Februar 1887 in Potsdam) war ein deutscher Landschafts- und Marinemaler. Er wurde vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. protegiert und 1855 zum Kgl. Preußischen Hofmaler ernannt.

Wegener war Schüler der Berliner Akademie und malte vorwiegend italienische und märkische Landschaften sowie Motive der englischen, holländischen und norwegischen Küste. In den Jahren 1847 bis 1848 unternahm er die für Künstler jener Zeit obligatorische Italienreise. Potsdam wählte er ab 1836 zu seinem Lebens- und Arbeitsmittelpunkt. Das Städtische Museum in Potsdam erwarb im Oktober 1918 aus seinem Nachlass 313 Werke (Gemälde, Aquarelle, Ölstudien und Zeichnungen).

Wegener, Lehrer berühmter anderer Maler wie Themistokles von Eckenbrecher und Stanislaus von Kalckreuth, malte zumeist romantisch inszenierte Landschaftsbilder, in denen jedoch durchaus eine realistische Malauffassung vertreten wurde.

Wegeners Gemälde waren sowohl in den Sammlungen des Königs von Preußen, als auch in denen bekannter, meist Potsdamer bzw. Berliner Persönlichkeiten wie z. B. Ludwig von Jacobs, vertreten.

Quelle:wikipedia.

Öl auf Leinwand, auf Karton kaschiert, signiert, 43 cm x 62 cm.



Professor Hermann Göhler, Lehrer an der Kunstakademie Karlsruhe.


Mischtechnik von Dr. Heinrich Schwarz




Gertrud Oetter

Gertrud Oetter geborene Graef wurde am 20.Juni 1920 in Oldenburg geboren. Sie war die Tochter des erfolgreichen Bäckermeisters Wilhelm Graef, der in Oldenburg in der Cloppenburger Straße 292 eine Bäckerei besaß. Künstlerisch zeigte sie bereits früh ihr zeichnerisches Talent.

Vermutlich unmittelbar nach der Schulzeit machten es ihre Eltern finanziell möglich, ein Studium an der Kunsthochschule oder Kunstgewerbeschule in Dresden zu beginnen. Wie lange sie sich dann in Dresden aufhielt, ist derzeit nicht bekannt. Anzunehmen ist, dass  sie nach dem  Beginn des 2. Weltkrieges 1939 ihr Studium  abbrechen musste. Nach ihrer Rückkehr arbeitete sie zunächst im väterlichen Betrieb als kaufmännische Angestellte.

Im heiratsfähigen Alter heiratete sie den Marmormaler und Kunstverglaser Alfred Oetter. Ihr Bauernhaus in der Klingenbergstraße 50 lag nur ein paar Häuser entfernt vom Haus des Oldenburger Malers Gerhard Bakenhus, der in der Klingenbergstraße 21 wohnhaft gewesen war. Es ergaben sich dadurch zwangsläufig unter anderem auch Kontakte zu ihm und Wilhelm Kempin, der mit Bakenhus befreundet war. Da beide Malunterricht erteilten, ist davon auszugehen, dass sich Gertrud Oetter von ihnen fortbilden ließ.

Aus der Ehe mit Alfred Oetter gingen vier Kinder hervor. Einige von ihnen erbten die künstlerische Veranlagung von der Mutter. Als die Kinder älter wurden, fand Gertrud eine Beschäftigung in der Firma Wöltje - heute CEWE-Color. Ihre Aufgabe war es unter anderem, von Kunden entwickelte Fotos aufzuwerten, indem sie diese mit Farben gekonnt retouschierte.

1960 trat sie dem Bund Bildender Künstler Landesgruppe Oldenburg bei und gehörte dem Berufsverband bis 1967 an. Hinweise gibt es auch, dass sie Kontakte zu Ernst Walter Mütze hatte, der von 1928 bis 1963 im Werkhaus in Oldenburg tätig war. An Ausstellungen hatte sie nie teilgenommen, da sie ihre Arbeiten offenbar nicht für gut genug hielt. Insofern hielt sie sich immer im Hintergrund auf. In erster Linie malte sie in der Nacht. Die Ergebnisse ihrer künstlerischen Betätigung zeigte sie nur ungern und selten ihren Familienangehörigen.

Sie starb im November 2000 in Oldenburg. Ihre Ruhestätte befindet sich auf dem Städtischen Friedhof in der Sandkruger Straße.




Victor Delmar,Öl auf Leinwand, Größe mit Rahmen:100 cm x 138 cm.

Victor Delmar war ein englischer Marinemaler Mitte des 19. Jahrhunderts. 

Öl auf Leinwand, Bildmaß 45,5 cm x 81 cm, Monogramm EM 97


Olga Potthast von Minden


Sabine Ebel. Kunsthochschule Kassel, die Arbeiten kosten Stück ohne Passepartout 20 Euro VB und weniger.  Preisnachlass bei Abnahme mehrerer Arbeiten.Größe: ca. 45 cm x 56 cm und kleiner 

Sabine Ebel, Arbeiten ohne Passepartout 20 Euro. Maße: ca. 6+ cm x 40 cm.

 Rudolf Rothe, Tuschezeichnung

 Sabine Ebel

sabine Ebel

Schürtz

Sabine Ebel

Schürtz


Michael Podzun





Wilhelm Julius Blume, 1913 in Wesel- 1987 Duisburg,

Öl/Acryl auf Hartfaser, 66 cm x 128 cm. Ausstellung in den 1930er Jahren in Mailand u.a. mit Picasso, George Braque,Utrillo pp.


Max Rothemund,1920 in Tschechoslowakei - Augsburg, 


Großes Ölgemälde von Philipp Röth,1841 Darmstadt-1921 München

, Öl auf Leinwand, signiert

Aquarell von Marie Meyer-Glaeseker

 Großes Ölgemälde von August Bohnhorst, 1849 in Hamburg - 1919 Scheveningen/ Den Haag, Landschaft bei Kellinghusen in Schleswig-Holstein, Öl auf Leinwand, signiert., 90 cm x 124,5 cm.


 Schuber mit 10 Grafiken, NP im Jahr 2008, 1800 Euro, für Mitglieder des Kunstvereins Bremerhaven 1700 Euro.

Hier 599 Euro

 

Sabine Ebel

Öl auf Leinwand, unleserlich signiert.


Guido Rasenberger

Sandabzug aus Grube Bissel

Philipp Röth zugeschrieben



Sabine Ebel



Jochen Kusber 

Eva Simmat

Helga Schröder


Sabine Ebel

Otto Blanck

Joachim Grauenstein, Soltau.

Heinrich Schwarz



 

Kurt Sandstede“Quellenteich“


 

Emil Brose

Emil Brose

Meyer- Glaeseker

Marie Meyer- Glaeseker


Eva Simmat, diverse Arbeiten.


Porträt Marie Meyer-Glaeseker

Porträt Willy Meyer



Wilhelm Kempin, Bildmaß 60 cm x 80 cm




Olga Potthast von Minden, signiert, ortsbezeichnet „Roffhausen“


Ölgemälde von Schmalstieg,Neuenburger Maler


C.E. Holloway 1838-1897, EnglischerLandschaftsmaler.Titel: „Near Norwich“



Otto Oldenburg, Elsfleth

Maler unbekannt






Wladimir Antonowitsch Belonowitsch,1924 - 1995; Öl auf Malpappe, 13,5 cm x 24 cm, Kunstschule Saratov.

Hier einige Informationen zu den Saratower Malern. Saratow liegt tief in der russischen Provinz. Seine Bdeutung für die russische Kunst ist dennoch nicht zu unterschätzen.1880 begannen die Anfänge der Saratower Malerschule. Kurz darauf formierte sich eine Gesellschaft für de Unterstützung der schönen Künste und eine Zeichenschule, seit 1947 Kunstfachschule. Die Malschule bekleidet eine wichtige Rolle im Bereich des Symbolismus und der Landschaftsmalerei. Seit 1920 praktizieren Saratower Künstler gemeinsame Ausflüge oder längere Sommeraufenthalte an der Wolga. Bevorzugte Orte waren ua. Chwalynsk. Diese Tradition gibt es auch heute noch. Der Saratower Künstlerbund zählt heute etwa 200 Mitglieder Die mittlerweile verstorbenen Saratower Künstler A. Panow,W. Belonowitsch und W. Fomitschjow sind sowohl in den Augen des Künstlerverbandes als auch des Saratower Radischtschew Kunstmuseums sehr bedeutend. Im Museum fehlen derzeit nur Arbeiten von Belonowitsch.

Quelle:

Eva Aldag. Die Informationen zu Belonowitsch stammen  ist aus dem Jahr 2003. Die dargestellten Arbeiten stammen von Belonowitsch und sind 20 cm x 30 cm groß(mit Rahmen und Passepartout). 

John Horace Hooper, Englischer Landschaftsmaler



Olga Potthast von Minden


 Marie Meyer-Glaeseker

Carl Berndt

Willi Meyer



Marie Meyer-Glaeseker

Willi Meyer

Jean Marie Strebelle

Eva Simmat

Willi Meyer

Marie Meyer-Glaeseker

Willi Meyer

Willi Meyer

Willi Meyer

Willi Meyer

Willi Meyer

Willi Meyer

Willi Meyer






Ölgemälde auf Leinwand, 60 cm x 80 cm im Künstlerrahmen,unsigniert, 89 Euro.


Ölgemälde von Otto Oldenburg, Brake, Elsfleth, VB, 40 cm x 30 cm, Öl auf Hartfaser, signiert.



Ölgemälde von George L. Harrison, 1855 in England geboren.

147 cm x 108 cm, Öl auf Leinwand, doubliert. Preisvorstellung 2900 Euro inclusive Anlieferung durch eine Spedition.Ich nehme gerne Preisvorschläge entgegen. Bei Interesse sende ich gerne weitere Fotos und nähere Erläuterungen zu dem Maler zu. 2012 wurde ein kleinformatiges Bild mit über 11000 USD in 

Sothebey´s New York versteigert.

 


Mischtechnik auf Hartfaser, 60 cm x 80 cm, signiert Marćo. Rückseitig Aufkleber mit dem Namen Marco Célebenovic. Es handelt sich nur um eine Zuschreibung. Ein ähnliches Gemälde mit ähnlichem Motiv war ebenfalls mit einem solchen rückseitigen Aufkleber versehen und vom Auktionshaus Blank dem Künstler zugeschrieben worden. 399 Euro VB.

 



 

 Mischtechnik auf Stein, hauptsächlich Öl von Reynaldo Kákachi,34 cm x 56 cm x 5 cm,